Siegerehrungen

Am vergangenen Wochenende ging es für unsere 1. Mannschaft tief in den Süden der Republik.
 
Am Samstag gastierte der SC Hamburg beim Tabellenführer Heilbronn, der bisher alle seine Spiele für sich gewinnen konnte.
 
In der ersten Runde musste sich Volker mit 0:3 gegen Richard Wienold geschlagen geben. Trotz dem 56er Break von Flo musste er, gegen den in dieser Saison bisher ungeschlagenen Omar Alkojah, eine 0:3 Niederlage einstecken. Robin lag gegen Michael Schnabel bereits mit 0:2 zurück, startete dann aber seine Aufholjagt zum 2:2 und zwang seinen Gegner noch einen Decider spielen zu müssen. Dort zog er allerdings den Kürzeren und verlor mit 2:3. Tobi musste ebenfalls in den Decider gegen Ismail Türker und hat für Hamburg das erste Match der Hinrunde an Land gezogen. Somit ging es mit 1:3 in die Pause für Heilbronn.
 
In der zweiten Runde sollten dann sogar alle vier Matches über die volle Distanz gehen.
 
Volker führte bereits mit 2:0 gegen Ismail Türker, jedoch startete dieser dann sein Comeback, welches ihm dann doch noch einen 2:3 Sieg brachte. Tobi und Richard teilten sich die ersten 4 Frames jeweils abwechselnd auf. Im fünften und letzten Frame konnte Richard sich am Ende durchsetzen und den Gesamtsieg somit für Heilbronn perfekt machen. Flo lag gegen Michael Schnabel auch schon bereits mit 0:2 zurück, konnte dann aber noch auf 2:2 stellen. Die Aufholjagt wurde jedoch nicht belohnt. Im letzten Match konnte Robin Omar Alkojah mit einem 3:2 seine erste Saisonniederlage beibringen. Somit stand am Ende ein 6:2 für Heilbronn.
 
Am Sonntag ging es dann zum BC Stuttgart.
 
Umut Dikme konnte mit seiner Schießeinlage mit Breaks von 73, 85 und 57 zügig das erste Match gegen Tobi sicherstellen. Robin gewann dafür gegen Davut Dikme souverän und sicher mit 3:0. Auch Volker konnte sich gegen Thomas Moser relativ deutlich mit 3:0 durchsetzen. In der Partie zwischen Flo und Angelo Tursi musste der Decider entscheiden. Hier behielt Angelo die Oberhand und so ging es mit einem 2:2 in die Pause.
 
In der zweiten Runde fand Tobi kaum zu seinem Spiel und unterlag Davut mit 0:3. Volker konnte nach einen 0:2 gegen Angelo noch auf 1:2 herankommen, musste am Ende aber mit eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Somit stand es nun schon 4:2 für Stuttgart. Robin und Umut gingen über die volle Distanz; mit dem besseren Ende für Umut. Somit war der Sieg für Stuttgart unter Dach und Fach. Flo konnte Thomas Moser noch mit 3:1 besiegen und somit etwas Ergebniskosmetik für Hamburg betreiben. Am Ende also 5:3 für Stuttgart.
 
Somit steht der SC Hamburg nach 10 von 14 Spieltagen auf dem 4. Tabellenplatz in der 1. Bundesliga.
 
Am 09.4/10.04.22 geht es dann auswärts gegen die Mannschaften aus Mayen-Koblenz und Essen weiter.
Go to top