Spielbericht Ronny Pawlitza, Team 3, Oberliga, Spieltag 8.3.13 in Lüneburg. Am letzten Spieltag vor der Winterpause muss der SC Hamburg 3 gegen den 1. PSC Lüneburg auswärts antreten. Dabei musste der SC Hamburg 3 seiner Favoritenrolle gerecht werden, wenn sie den 3. Tabellenplatz behaupten wollen. Hamburg 3 wusste aber, dass ein knapper Sieg allein nicht reichen wird, denn der SCSC Kiel 2 könnte mit einem hohen Sieg gegen Gamblers 2 an Hamburg 3 noch vorbei ziehen und damit den 3. Tabellenplatz Hamburg 3 strittig machen.

Somit war für Hamburg 3 klar, es musste von Anfang an Gas gegeben werden. Eindrucksvoll wurde die angegebene Marschroute in den ersten fünf Spielen mit 5:0 umgesetzt. Nur Lutz W. fand das gar nicht lustig. Er setzte durch den ersten Sieg für die Lüneburger, dem lustigen Punktetreiben im letzten Spiel der zweiten Runde ein jähes Ende und verpasste den Hamburgern damit das erste Knöllchen. Damit setzte er nicht nur ein Signal an seine Mannschaftsspieler, sondern auch an die Spieler von Hamburg 3, die jetzt in der entscheidenden 3. Runde noch mal Alles geben mussten, um den dritten Platz in die Winterpause zu retten.

Obwohl der Spieltag für Lüneburg bereits verloren war, gab es keinen Grund aufzustecken, denn auch sie wissen, dass jedes Frame am Ende der Saison zählt. Alexander Y. (HH3), der sich wie die Sibirische Eisenbahn, durch Höhen und Tiefen im Spiel mit einem 2:1 gegen Christopher H. durchsetzen konnte, verstand als Erster das gegebene Signal. Auch Ronny B. (HH3) schaltete noch mal einen Gang hoch und holte für Hamburg 3 einen weiteren wichtigen Sieg. Und da ist er schon wieder, der Lutz und Knöllchenverteiler, der in einem packenden Endspurt, geprägt von wahren Sonntagsschüssen, verdient das zweite Knöllchen den Hamburgern in Rechnung stellte. Bei dem Endstand von 2:7, aus Sicht von Lüneburg, war bis dato noch unklar, ob die Höhe des Sieges wirklich ausreichen sollte.

Das tat sie aber, den der SCSC Kiel 2 gewann gegen die Gamblers 2 aus Itzehoe ebenfalls mit 7:2, was aber leider nicht ausreichte, um an Hamburg 3 vorbei zu ziehen. Glückwunsch trotzdem an SCSC Kiel 2.

Fazit: So ausgeglichen und spannend war die Oberliga noch nie. Fast alle Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Meist sind es nur Nuancen, die ein Spiel entscheiden und damit auch den ganzen Spieltag. Die Rückrunde wird es zeigen, ob die Mannschaften an ihre Leistungen der Hinrunde anknüpfen können oder vielleicht sogar noch ein Schippe drauflegen.

Hamburg 3 und 4 wünscht allen Mannschaften der Oberliga ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. (rp)

Ergebnisse: 1. PSC Lüneburg vs. Hamburg 3 / Frames: 5:16 / Spiele: 2:7 Punkte: 0:2

Professionelles Training?

Mit unserem Vereinsgründer und Trainer Ole Steiner haben wir seit einiger Zeit auch einen geprüften professionellen Snooker-Coach bei uns im Verein.
Neben seinem obligatorischen Gruppen- und Anfängertraining für den Verein bietet er auch gezieltes Einzelcoaching. Also ist für jeden etwas dabei!

Komm einfach vorbei!

Go to top